Kulturhaus Häselburg

Veranstaltungskalender

Konzerte, Diskussionen, Lesungen, Performances...

Die Häselburg

Ein Modell für regionale Entwicklung in Thüringen

Archiv

Highlights aus 10 Jahren Kulturarbeit

Bühnenkunst im Alten Wannenbad

Jazz-Reihe, Open-Stage, Musik-, Tanz-, Performanceprojekte

Kunstort Häselburg

Malerei, Skulptur, Druck, Film, Fotografie, Medienkunst...

Kultur- und Literaturcafé

Mitmachen & mitreden

Partner in der Häselburg

Kunstschule Gera e.V., Medienbildungszentrum, ...

Gästezimmer - Residenzen

Wohnen und arbeiten in der Häselburg

Unterwegs

Die Häselburg unterwegs in Gera und der Region

Aktuelle Veranstaltungen


Literarisches Gastmahl:
Simone Scharbert
Kunst und Kartoffelsalat am Rand des Abgrunds

Freitag, 26. April 2024, 18.00 Uhr

In einer Reihe mit kulinarischen Lesungen wollen wir uns dieses Jahr fragen, worauf wir angesichts von Krisen, Katastrophen und notwendigen Veränderungen nicht verzichten wollen.

Als erste liest Simone Scharbert aus Erftstadt, einer der von der Flutkatastrophe im Sommer 2021 am stärksten betroffenen Städte. In ihren literarischen Collagen, den "Fund- & Flutstücken" (Lyrik-Edition Rheinland 6, 2022) verarbeitet sie die Katastrophe. Außerdem wird sie aus ihrem Roman "Rosa in Grau. Eine Heimsuchung" (Voland und Quist, 2022) lesen. Hier geht es um das Leben in psychiatrischen Anstalten in den 1950er-Jahren. In einem Fall sehr aktuell, im anderen Fall mit historischer Distanz, beschäftigt sich Simone Scharbert mit der Frage, welche Kraft Literatur und Kunst im Angesicht von gesellschaftlichen Krisen und individueller Ausweglosigkeit haben.

Simone Scharbert ist freie Autorin, daneben verantwortet sie die kulturelle Bildung an der örtlichen VHS und backt regelmäßig im Ehrenamtprojekt Köttinger Dorfleben e.V. Beim Literarischen Gastmahl wird sie gemeinsam mit dem Publikum Sellerieschnitzel mit Kartoffelsalat zubereiten.

Mehr zu Simone Scharbert: www.simonescharbert.de

Neue Café-Räume in der Häselburg,
Florian-Geyer-Str. 15
Eintritt 18€ / erm. 15 € (leckere Zutaten für das gemeinsame Mahl inklusive)
Um Anmeldung wird gebeten: contact@haeselburg.org

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Kulturstiftung Thüringen.


Album Release:
Martin Goldhardt
„Goldene Zeiten“  

Freitag, 26. April 2024, 20.00 Uhr

"Der Geraer Musiker Martin Goldhardt hat auf seinem neuen Album “Goldene Zeiten” 18 Songs geschaffen, die ins Ohr und ins Herz gehen. In diesen Liedern geht es um das Wohlfühlen, um das Gute und Schöne, als Hoffnung für die Zukunft, als Erinnerung an Vergangenes oder im Hier und Jetzt. Jeder Song ist intensiv, mal gefühlvoll, mal tanzbar, mit eingängigen Melodien und Refrains, die sich unaufhaltsam in den Gehörgängen festsetzen." Marcel Hilbert, OTZ

Altes Wannenbad in der Häselburg
Florian-Geyer-Str. 17, Eingang über Innenhof
Eintritt 5 € / erm. 3 €

Jazz-Reihe extra:
Ezel
Grundwelle des Bosporus

Sonntag, 5. Mai 2024, 20.00 Uhr

 „Rau und süß wie der Kuss eines Skateboardgriffs mit einem Pistazienbonbon“
Ezel oder die Grundwelle des Bosporus eine ungewöhnliche Band aus Nancy und Brüssel macht Station in Gera. Ihre Musik mäandert zwischen Doom, Noise und traditioneller Musik aus der Türkei: Eine hypnotische Scéance mit Stéphane Diskus am Baryton Saxophon, Ruben Tenenbaum an der Geige und Alexis Van Dooselaere am Schlagzeug.

Altes Wannenbad in der Häselburg
Florian-Geyer-Str. 17, Eingang über Innenhof
Eintritt 12 € / erm. 8 €
Tickets an der Abendkasse


Häselburg in den Medien

Luke und Mason proben den Baby-Freeze beim Tanz-Workshop in Wünschendorf. Artikel in der OTZ lesen. 27.3.2024

Häselburg Gera verspricht fulminantes Jahr 2024. Artikel in der OTZ lesen. 30.12.2023

Geraer Häselburg nimmt ukrainische Künstlerin auf. MDR-Beitrag in der ARD-Mediathek anschauen. 21.12.2023

Wie der Krieg die Farben verändert: Junge Künstlerin aus der Ukraine malt in Gera. Artikel in der OTZ lesen. 15.12.2023

Die Häselburg im IBA-Finale, Artikel in der OTZ lesen.

Kulturhaus Häselburg in Gera - Ein Ort der Freiheit" in der Zeitschrift Heimat Thüringen (Heft 3-4): Artikel lesen

Im IBA Magazin #6: Interviews mit den Initiatoren Burkhard Schlothauer und Claudia Tittel: Beitrag lesen

FOLGT UNS


Jazz-Reihe:
Ensemble Ambidexter
Jazz, Minimal Music und Romantik

Samstag, 20. April 2024, 20.00 Uhr

Mit vier Jazz-Musiker*innen und vier klassisch ausgebildeten Musiker*innen kreiert die niederländische Violinistin Floortje Beljon einen Klangkörper mit immensem Facettenreichtum: Repetitive Strukturen aus der Minimal Music treffen auf das Schwelgen der Romantik und werden von Ausflügen in experimentierfreudige Jazzlandschaften durchdrungen, wie gebrochen. 

Floortje Beljon – Violine, Markus Stolz – Violine, Stefanie Bühler – Bratsche, Paula Schieferecke – Violoncello, Christopher Kunz – Saxophon, Georg Demel – Posaune, Andris Meinig – Kontrabass, Philipp Scholz – Schlagzeug

Altes Wannenbad in der Häselburg
Florian-Geyer-Str. 17, Eingang über Innenhof
Eintritt 12 € / erm. 8 €
Tickets an der Abendkasse

Gefördert von der Initiative Musik